Arbeitskreise

In den Arbeitskreisen werden von Eltern, Lehrern und Freunden der Waldorfschule Neumünster verschiedene Aufgabenbereiche, die für das Schulleben von Bedeutung sind, gemeinschaftlich bearbeitet.

Diese Arbeitskreise können sehr praktische Aufgaben haben oder eher planend oder organisatorisch tätig sein, sie können langfristig zusammenarbeiten oder nur zeitlich befristet zur Erledigung einer bestimmten Aufgabe eingesetzt werden.

Für ein gutes Gelingen und zur Bewältigung ihrer jeweiligen Aufgaben sind die Arbeitskreise auf das Engagement der Eltern angewiesen. Die Mitarbeit in den Arbeitskreisen bereitet viel Freude und es entsteht aus den Kontakten zumeist eine enge Bindung zur Schule.

Die Arbeitskreise freuen sich über tatkräftige Unterstützung, aber auch Schnuppergäste sind jederzeit herzlich willkommen und dürfen unverbindlich an den Arbeitskreistreffen teilnehmen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Willert im Sekretariat per E-Mail oder telefonisch (04321 95266-0) von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und geben Ihre Kontaktdaten an (Name, Telefon oder E-Mail). Frau Willert wird den aktuellen Ansprechpartner des jeweiligen Arbeitskreises informieren, so dass dieser sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzt.

Der Öffentlichkeitskreis übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit für die Schule und den Förderverein. Die Beauftragung zur Erstellung von Flyern und Broschüren über die Schule gehören ebenso dazu wie die Pressearbeit.

Auch öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen, wie z. B. die Teilnahme an der jährlichen Schulmesse oder die Ausrichtung des Tages der offenen Tür in wird in Zusammenarbeit mit dem Kollegium und anderen Arbeitskreisen vom Öffentlichkeitskreis organisiert.

Der Grünkreis kümmert sich um die Detailplanung der Außenanlagen und erarbeitet mit anderen Gremien das Bepflanzungskonzept des Schulgrundstücks.

Das Schulgrundstück gehört unserer Schule und nicht, wie bei den meisten anderen Schulen, der Stadt oder dem Kreis. So liegt es in unserer Verantwortung Sorge für die Außenanlagen zu tragen. 
Zur Umsetzung der Planungen bereitet der Grünkreis die „Gartentage“ vor und begleitet diese.
 Für jede Klassengemeinschaft (Schüler, Eltern und Lehrer) wird einmal im Jahr an einem Samstag ein Gartentag ausgerichtet. An diesem werden die Konzeptionen und Ideen des Grünkreises unter Anleitung umgesetzt.
 In der Regel arbeiten an einem Gartentag zwei Klassengemeinschaften zusammen. Der Gartentag ist eine ca. 4-stündige Schulveranstaltung. Für die Schüler und Lehrer der jeweiligen Klassengemeinschaften besteht Teilnahmepflicht. Alle anderen Schüler und Eltern sind ebenfalls immer gerne willkommen!

Der Grünkreis vergibt Patenschaften über Beete und besondere Bereiche auf dem Gelände an Eltern und oder Klassen die sich ein ganz besonderes Pflanzenreich schaffen möchten.
 Der Grünkreis freut sich über tatkräftige Unterstützung, von Schülern, Eltern, Großeltern, Lehrern und Freunden der Waldorfschule.


Für alle die keine Zeit haben regelmäßig dabei zu sein, gibt es immer die Möglichkeit für einzelne Projekte. 

Der Arbeitskreis Memorandum erstellt das monatliche Memorandum, in welchem über allgemeine aktuelle Schulangelegenheiten, Veranstaltungen und Termine informiert wird. Auch Anzeigen können hier aufgegeben werden. Das Memorandum wird über die „Ranzenpost“ an die Familien der Waldorfschule verteilt. Die ausgegebenen Memoranden sind hier als Downloads abrufbar. 

Der Kreis ist zur Zeit leider nicht aktiv!

Die Schulbücherei besteht aus einem breiten Fundus an gespendeten Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbüchern. Der Arbeitskreis Bücherei nimmt die Bücherspenden an und sortiert und ordnet diese altersgerecht nach Themen.

Zudem veranstaltet der Arbeitskreis Bücherei regelmäßig Bücherflohmärkte und andere Aktionen. Mit den Einnahmen wird der Bücherbestand um aktuelle Literatur erweitert.

Der Arbeitskreis Bücherei betreut die Bücherei zu den Öffnungszeiten. Ziel ist es, die Öffnungszeiten den Unterrichtszeiten und -inhalten anzupassen. Dafür werden ehrenamtliche Eltern und ältere Schüler gesucht, die zuverlässig die Bücherei für andere Schüler öffnen.

Der Arbeitskreis Jahrbuch hat sich zur Aufgabe gemacht, das jeweils vergangene Schuljahr in einer Broschüre zu dokumentieren. Eine jährliche Erscheinungsweise wird angestrebt. Das Jahrbuch soll der Erinnerung dienen und zum Nachschlagen anregen, beispielhaft Unterrichtsinhalte präsentieren und einen Beitrag zum Verständnis der Waldorfpädagogik leisten.

Die Beiträge und Fotografien werden nach Möglichkeit von der gesamten Schulgemeinschaft geliefert, sodass das Lehrerkollegium, Schüler und auch Eltern gleichermaßen am Entstehen mitwirken können.

Im November eines jeden Jahres findet in der Schule der Martinsbasar statt.

Der Markt erstreckt sich über das gesamte Schulgelände und bietet eine Vielfalt aus Kinderaktivitäten, Verkaufsständen und kulinarischen Angeboten.

Die besinnliche vorweihnachtliche Atmosphäre in den mit Zweigen, Laub und Moos geschmücktem Räumen lädt zum Stöbern und Verweilen ein.

In die Ausrichtung des Basares sind alle Klassengemeinschaften mit Lehrern und Eltern eingebunden.

Die Planung und Koordination des Martinsmarktes, insbesondere die Einbindung von Anbietern aus den Bereichen Kunsthandwerk, Schmuck und Naturprodukten obliegt dem Basarkreis.

Anregungen, sowohl in Hinblick auf mögliche weitere Aussteller, als auch zur Ausrichtung des Marktes werden gerne entgegen genommen.

Ein Teil der Einnahmen wird für die Schule verwendet, ein weiterer Teil wird gespendet.

Nächste Termine

Martinsmarkt 2018
Klassenspiel 12. Klasse