Die Freie Waldorfschule Neumünster...

... ist eine einzügige Schule, die auf der Grundlage der Pädagogik Rudolf Steiners arbeitet. Sie wurde 1989 als eine Initiative von Eltern und einigen Lehrern gegründet und ist heute voll ausgebaut mit 12 Klassen und einer 13. Klasse zur Vorbereitung auf Abitur und Fachhochschulreife. Zurzeit haben wir rund 300 Schüler, die angestrebte Klassengröße liegt zwischen 28 und 32 Schülern (also etwas kleiner als sonst an Waldorfschulen üblich). Die Lehrerschaft besteht aus 30 Kollegen.

Neben dem Waldorfschulabschluss können alle staatlich anerkannten Abschlüsse absolviert werden. Die Waldorfschulen des Landes nehmen an den zentralen Prüfungsverfahren teil.

Der Schulbau mit seinen 7 Einzelgebäuden ist im Sommer 2003 fertig geworden und seit März 2004 ist auch ein Waldorfkindergarten auf dem Schulgelände fertiggestellt und bezogen.

Die Freie Waldorfschule Neumünster ist eine Allgemeinbildende Schule in freier Trägerschaft. Sie wird getragen von zwei gemeinnützigen Vereinen, diese Vereine sind:

Die Freie Waldorfschule Neumünster ist eine sich selbst verwaltende Schule, sie wird - unter Mitwirkung von Eltern - geleitet von den Konferenzen des Lehrerkollegiums mit Unterstützung durch einen hauptamtlichen Geschäftsführer.

Eine wichtige Rolle spielen selbstverständlich auch die Eltern der Schule, die - beispielsweise durch Mitarbeit in den Trägervereinen - in vielfältiger Weise an der Gestaltung des Schullebens mitwirken. So sind etwa alle Fragen des pädagogischen Betriebs regelmäßig Thema auf den Elternabenden. Hinzu kommt das Engagement in den verschiedenen Arbeitskreisen aus Eltern und Lehrern (z.B. Basarkreis, Baukreis, Finanzkreis und Öffentlichkeitskreis).

Außerdem entsenden alle Klassenelternschaften jeweils zwei Mitglieder in den Elternrat der Schule, der nicht nur klassenübergreifende Fragen und Probleme des Schulalltags bespricht, sondern auch an der Leitung und Entwicklung unserer Schule beteiligt ist.

Zur weiteren Information über unsere Schule und ihr besonderes pädagogisches Angebot empfehlen wir Ihnen:


und dazu noch einen Blick in die jüngere Vergangenheit unseres vielfältigen Schullebens: